Tauglichkeiten Wagenmeister

Tauglichkeitsuntersuchungen für
Rangierbegleiter/Wagenmeister sowie Kundebetreuer/Zugbegleiter

Ärztliche Untersuchung (Dauer: 1,5 Stunden)

Wagenmeister und Rangierbegleiter sowie auch Kundenbetreuer müssen über einen guten allgemeinen Gesundheitszustand verfügen und dürfen keine schweren gesundheitlichen Störungen aufweisen. Außerdem dürfen sie keine tauglichkeitseinschränkenden Medikamente und Stoffe einnehmen. Weitere Grundvoraussetzung ist ein gutes Seh- und Hörvermögen.

Nach der bestandenen Untersuchung sind Wagenmeister/Rangierbegleiter und auch Kundenbetreuer dazu verpflichtet, sich regelmäßig medizinisch auf ihre Tauglichkeit hin untersuchen zu lassen.

Anamnese und allgemeine körperliche Untersuchung:

  • Untersuchung des Hör- und Sehvermögens
  • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm) ab 40 Jahren
  • Blutuntersuchung / Laboranalyse
  • Drogenscreening

Während der gesamten medizinischen Untersuchung werden Sie von ausgebildetem Fachpersonal begleitet und unterstützt.

 

 

 

Psychologische Eignung (Dauer: 2-3 Stunden)

Eine psychologische Eignung ist in der Regel nur für Wagenmeister und Rangierbegleiter erforderlich.

Belastbarkeit, Reaktionsfähigkeit, eine gute Wahrnehmungsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration sowie gutes Erinnerungs- und Urteilsvermögen – das sind wichtige psychologische Eigenschaften eines Wagenmeisters/Rangierbegleiters. Hinzu kommen gute kommunikative Fähigkeiten sowie eine gute Koordination der Handbewegungen.

Die psychologische Eignungsuntersuchung für Wagenmeister/Rangierbegleiter teilt sich in zwei grundlegende Bestandteile: in die Untersuchung am PC (ca. 1,5 – 2 Stunden) sowie ein psychologisches Gespräch im Anschluss.

Während der computergestützten Untersuchung sitzen Sie alleine in einem unserer Testräume. So werden Sie nicht von äußeren Umständen abgelenkt und können sich voll auf die Untersuchung konzentrieren. Zusätzlich steht Ihnen die ganze Zeit eine erfahrene Psychologin / ein erfahrener Psychologe zur Seite, die/der Sie beim Erreichen Ihrer Tauglichkeit unterstützt.

Bestandteile der computergestützten Untersuchung:

Viele Eigenschaften werden am PC mithilfe des Wiener Testsystems von Schuhfried abgefragt. Hier werden unter anderem Konzentration, Merkfähigkeit. Schnelligkeit und Genauigkeit des Handelns sowie das Verhalten in Stresssituationen geprüft. Anschließend wird das psychologische Tauglichkeitsprofil durch Fragen zu persönlichen Eigenschaften und Einstellungen ergänzt.

Bestandteile des psychologischen Gesprächs:

  • Tätigkeitsbezogene Persönlichkeits- und Einstellungsfaktoren
  • Kommunikative Fähigkeiten

Anfrage



* Pflichtfelder

Datenschutzhinweis:
Wir benötigen die mit einem Sternchen * versehenen Daten, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.

Kontakt

dispo-Tf Medical & Safety GmbH
– Zentrum für Arbeitsmedizin & Arbeitsschutz  –
BERLIN
DORTMUND