Arbeitspsychologie

Psychische Belastung
nach § 5 Arbeitsschutzgesetz

Vor dem Hintergrund der rechtlichen Vorgaben ist eine steigende Nachfrage der Betriebe nach einer Beurteilung arbeitsbedingter psychischer Belastung zu beobachten.

Bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im Sinne des Gesetzes geht es dabei immer um die Beurteilung und Gestaltung der Arbeit. Die Psychologen der dispo-Tf Medical & Safety GmbH bieten Ihnen ergänzende Unterstützung bei diesem (sechsten) Teil der Gefährdungsbeurteilung an, bei dem die Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz ermittelt werden.
Den gesetzlichen Auftrag, eine Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz durchzuführen, kann jeder Arbeitgeber entweder selbst vornehmen oder an eine Person mit Fachkenntnissen delegieren. Unsere stets auf dem aktuellen Stand geschulten Psychologen unterstützen Sie dabei, alle innerbetrieblichen Belastungen in Ihrem Unternehmen zu eruieren und zu evaluieren. Damit können wesentliche arbeitsrechtliche Vorgaben in Einklang mit Anforderungen aus den fachpsychologischen Grundlagen gebracht werden.

Belastungsfaktoren gliedern sich in sozialen Stress unter den Beschäftigten (Streit, Mobbing), Fehler in der Arbeitsorganisation, Störungen in der Arbeitsumgebung (z.B. in Großraumbüros) und die damit verbundenen, manchmal begrenzten Kommunikationsmöglichkeiten. Durch die Beurteilung der individuellen Belastungsfaktoren ergibt sich eine Einschätzung des Stresslevels von Beschäftigen.
Nach eingehender Analyse und Bewertung der psychischen Belastungen im Unternehmen werden geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der psychischen Gesundheit und damit der Sicherheit der Beschäftigten individuell mit den Verantwortlichen abgestimmt.

Im Rahmen der allgemeinen Gefährdungsbeurteilung bieten wir Unternehmen auf diesem Feld eine kompakte Dienstleistung an.


Stellen Sie hier Ihre Anfrage



* Pflichtfelder

Datenschutzhinweis:
Wir benötigen die mit einem Sternchen * versehenen Daten, um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.